Auswirkungen des Taifuns "Haiyan"

Der Taifun Haiyan mit der höchsten, jemals erreichten Windstärke von 355 km/h hat zumindest in der Projektrregion der justiceF-Partner erstaunlicher Weise zu keinem Personenschaden geführt. Die Fischergemeinde von Camolias in Cebu wurde zwar evakuiert, doch gab es keine nennswerten Gebäude- und Sachschäden.

Die neu errichtete Produktionsstätte für Lebensmittel in Bacolod auf der Insel Negros hat ebenso die Sturmausläufer gut überstanden. Einzig die zulieferenden Bauern haben zum Großteil ihre Ernte verloren. Derzeit bemühen wir uns, entsprechende Hilfestellung zu leisten. Die Auswirkungen in der Kernregion der Naturgewalt sind einen Tag nach dem Taifun noch nicht abzusehen. Große Teile der Strom- und Kommunikationsleitungen sind beschaedigt, so dass die notwendigen Informationen bisher nur langsam gesammelt werden koennen.

Wir in den Philippinen bedanken uns bei all denen, die ihre Besorgnis zum Ausdruck gebracht haben.

Wordfish besucht die Fischer von Cordova

Am 21.09.13 erhielten die Fischer unseres langjährigen Projekts in Camolinas Besuch vom Regionaldirektor Asien von Worldfish, Dr. Maripaz l. Perez. Worldfish is eine global tätige Organisation, die sich generell um die Belange ländlicher Bevölkerung in Bezug auf Armutsreduzierung engagiert.
Worldfish 01 klDr. Perez, die gemeinsam mit ihren philippinischen Kollegen bei den Fischern eine Stippviste machte, zeigte sich durchaus beeindruckt von dem langfristigen Engagement von justiceF und seiner lokalen Partner. „Ganzheitliche Projekte, die auf den Säulen von Bildung, Lohnerwerb, Nahrungsmittelsicherheit sowie medizinischer Versorgung basieren, sind immer noch rar“, so Dr. Perez. Sie kündigte für den 14. November 2013 den Besuch des kompletten Vorstands der Organisation an, der nun erwägt Camolinas in seine langfristige Förderstrategie mit aufzunehmen. In diesem Kontext hat justiceF ein Factsheet erarbeitet. Lesen Sie selbst (englisch).

Autogrammstunde mit den Olympiasiegern

Ahaus - Der Hersteller sportlicher Herrenmode CAMP DAVID, Sponsor der Beachvolleyball Olympiasieger Julius Brink und Jonas Reckermann, hat unter seinen Händlern eine Autogrammstunde mit den Goldjungs versteigert. Der Erlös der Versteigerung wurde der Stiftung justiceF für das Projekt step-by-step gespendet. Damit werden Schülerstipendien in Cordova/Philippinen finanziert.Ahaus4 kl

Den Zuschlag der Versteigerung erhielt Fa. Profil mensware, Hr. Stromann aus Ahaus. Dank deren Gebot, der Aufstockung durch Camp David und der Widmung des Geldes an justiceF durch Julius/Jonas konnte ein Scheck über 5.000,- Euro an den Vertreter der Stiftung Dr. Christoph Diekmann übergeben werden.

Unser Dank geht an alle, die am Zustandekommen dieser großzügigen Spende beteiligt waren: Julius, Jonas und den Geldgebern Camp David und Fa. Profil mensware, Hr. Stromann.

 

Ahaus1 klAhaus2 klAhaus3 kl

 

Trikots laufende Saison 2013

Auch in der Saison 2013 stellt Julius Brink wieder seine Turniertrikots justiceF zum Verkauf zur Verfügung. Mit den Einnahmen werden die Projekte auf den Philippinen, hier besonders die Bildungsprojekte, unterstützt. JusticeF dankt Julius für die langjährige Unterstützung!
Hier geht es zu den Spielershirts der aktuellen Saison.

Projektübergabe an Sign Asia
 
SignAsia

Elf Jahre lang hat unser lokaler Partner JPIC das integrierte Entwicklungsprogramm von Cordova begleitet. Seit Juni 2013 übernimmt nun der neue Partner Sign Asia in mehreren Abschnitten die Programmkomponenten inm Bezug auf einkommensschaffende Maßnahmen. Für die über 600 Bewohner sind dies neue Optionen für wirtschaftliche nachhaltigkeit. Sign Asia ist ebenfalls in Cebu ansässig und rekrutiert sich überwiegend aus Akteuren der lokalen Privatwirtschaft. Der Übergang wurde seit Beginn des Jahres zwischen allen involvierten Partnern vorbereitet. justiceF war stets vor Ort vertreten durch Dr. Stephan Kunz. Das Projektpersonal von JPIC wird übernommen. So hat Lucky Beil (zweiter von rechts), der als Community Organizer seine Arbeit weiterführt, die Aufgabe in Zusammenarbeit mit dem Department of Science and Technology (DOST) eine Trockenfischproduktion aufzubauen. Die Arbeiten haben im Juli 2013 begonnen. Weitere Berichte erfolgen in Bälde.

Das Bildungsprogramm – vom Kindergarten bis zur High School - wird weiterhin von JPIC betreut, soll aber durch den neuen Partner zusätzliche Unterstützung erfahren. Bildung wird hinsichtlich der philippinischen Bildungsreform „K to 12“ immer wichtiger für die Zukunft der Menschen.

© 2020 Stiftung justiceF

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.