Kiambiu-Couture – Ausbildungsprogramm für Frauen

Grundkurs im Schneidern für HIV-positive alleinerziehende Mütter zur Existenssicherung

Kiambiu-Couture – Die erste Gruppe mit vierzig Frauen hat den achtmonatigen Ausbildungskurs im September 2010 erfolgreich abgeschlossen und ihre Diplome erhalten.

Kleinere Probleme im Verlauf des Kurses konnte unsere Partnerorganisation Agenda Africa lösen, so dass die Kosten für das Programm den vorher geplanten Rahmen nur geringfügig überstiegen.Die Abrechnung durch unseren Partner erfolgte prompt und war detailliert, nachvollziehbar und korrekt.

Drei der Frauen und einer der Trainer haben in persönlichen Briefen den Kurs bewertet und ihre Hoffnungen und Vorstellungen für die Zukunft formuliert. Sie haben uns zwei Ensembles in unterschiedlichen Größen (jeweils Oberteil und Rock) als Beispiel ihres Könnens nach Deutschland geschickt.

Die zweite Sequenz von Kiambiu-Couture hat im Oktober wiederum mit vierzig Frauen begonnen. Einer der Trainer des ersten Lehrgangs ist ausgeschieden und ein neuer Ausbilder konnte angeworben werden. Die Kosten für die den zweiten Kurs sind gestiegen, weil Agenda Africa einen Raum anmieten und die Honorare der Ausbilder den in Kenia im pädagogischen Bereich üblichen Gehältern angleichen musste. Nur mit guten Honoraren kann unser Partner Ausbilder oder Ausbilderinnen für den Kurs finden, die entsprechende Fähigkeiten, Motivation und Erfahrung für diese anspruchsvolle Aufgabe mitbringen. Der achtmonatige Kurs kostet diesmal 170 Euro pro Frau und wird von justiceF finanziert.

Für ihren Start als selbstständige Schneiderinnen erhalten talentierte Absolventinnen Beratung bei der Beantragung von Mikrokrediten und Unterstützung bei der Unternehmensgründung. Unser Partner Agenda Africa wird die Unternehmensgründerinnen voraussichtlich über zwei Jahre betreuen – justiceF begleitet  und unterstützt dieses Konzept finanziell, um die Nachhaltigkeit des Ausbildungsprogramms abzusichern.

 

 

 

 

 

 

Fotos zur Vergrößerung anclicken

Mehr zu diesem Projekt erfahren Sie hier.

Haben Sie Fragen zu diesem Projekt? Wenden Sie sich bitte an Christine Idems (christine.idems(AT)justiceF.org).

© 2018 Stiftung justiceF

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.