Banner9.jpg

step by step-Stipendienprogramm

Förderung von Berufsausbildung in Cebu/Philippinen

Die Vermittlung und Förderung von beruflicher Bildung ist ebenfalls ein wichtiges Anliegen des Stipendienprogramms step by step. Zwischen 2008 und 2010 förderte justiceF vier Stipendiat(inn)en über die high school hinaus: Sie nahmen an einem certificate programme der University of San Carlos teil, in dessen Rahmen sie zu Hotel- und Restaurant-Managern für Kreuzfahrtschiffe ausgebildet wurden.

Bei dem Ausbildungsprogramm handelte es sich um eine zweijährige Fachausbildung, die in enger Kooperation mit einem Kreuzfahrtunternehmen in Deutschland angeboten wurde. Generell gilt die Kreuzschifffahrt in den Philippinen als ein beliebter und erfolgsversprechender Arbeitsbereich. Die enge Kooperation mit der deutschen Reederei sollte den beruflichen Einstieg der Absolvent(inn)en erleichtern.

Vor diesem Hintergrund basierte der neue Stipendienzweig unseres Partners JPIC-IDC auch auf Kreditbasis. Die Absolvent(inn)en begannen mit der Aufnahme einer entsprechenden Arbeit im Anschluss an die Ausbildung mit der Rückzahlung ihres Stipendiums. Die Gelder fließen in einen Fond, aus dem weitere Stipendien finanziert werden.

justiceF hat zunächst die Förderung von vier Stipendiat(inn)en für zwei Jahre übernommen. Die Kosten beliefen sich für diesen Zeitraum auf etwa 1.800 Euro pro Stipendium.

Die Stipendiaten aus Cordova - vordere Reihe links Rosemarie Antiforta, rechts Melona Singculan; hinten rechts Joey Escartin, links Pete Dominique Casqeujo.

[Bilderrechte: www.justicef.org]