Banner8.jpg

Was wir tun


Wirtschaftlich und sozial benachteiligte Menschen leben unter schwierigen Bedingungen. Durch den Klimawandel und die bestehenden globalen Abhängigkeiten sind gerade sie zusätzlichen ökologischen Belastungen ausgesetzt.
Soziale Verantwortung, Gerechtigkeit und Demokratie müssen feste Bestandteile der Weltwirtschaft sein. Um die Teilhabe armer Menschen zu stärken, ist eine verbesserte Bildung der erste Schritt. Gut ausgebildete Menschen haben nicht nur größere wirtschaftliche Chancen, sondern können selbst für ihre Rechte eintreten.
Mit unseren „Projekten der Gerechtigkeit" wollen wir durch die Förderung von Bildung, Ausbildung und Beschäftigung die Möglichkeiten dieser Menschen erweitern und ihre wirtschaftliche Selbstständigkeit stärken.
Durch entwicklungspolitische Bildungsarbeit in Schulen, Kindergärten und Gemeinden wollen wir das Bewusstsein der Menschen für die Zusammenhänge in der Einen Welt stärken. Gleichzeitig wollen wir sie dafür gewinnen, sich ebenfalls für soziale Gerechtigkeit weltweit einzusetzen.